Rezepte

Rezepte

Der weiße istrische Trüffel<br>( Tuber magnatum pico )

Der weiße istrische Trüffel
( Tuber magnatum pico )

Istrische Fuži gehören zur bekanntesten Nudelsorte in Istrien und verstecken ihrer Charme in dem zentralen Hohlraum, in dem die saftigen Saucen ihren Weg finden. Fuži werden mit wenig Wasser und Eiern zubereitet ( auf ein Kilogramm Mehl kommen fünf Eier ). Der Teig sollte geformt werden, so lange er frisch ist. Nachdem Sie diese ausrollen, wird diese in Form von Rhomboiden geschnitten, die gerollt werden, so dass die gegenüberliegenden Ecken miteinander verbunden werden. Diese so geformte Pasta wird 5-6 Minuten in kochendem Wasser gekocht. Sauce wird mit Schlagobers, Parmesan und ein Eigelb miteinander vermischt. Danach Butter in einem Topf schmelzen lassen, in den die Sauce hinzugefügt wird. Ein wenig Trüffel darauf reiben und der gekochten Fuži Pasta hinzugeben. Alles zusammen 2-3 Minuten kochen lassen, damit sich alles Miteinander verbindet. Beim servieren wird auf die Fuži Pasta weißer Trüffel gehobelt sowie ein paar Tropfen Olivenöl hinzugeben.

Info

Seine Majestät, der Trüffel, kostbarste Pilz der Welt, dessen lokales, unterirdisches Königreich sich in dem Tal des Flusses Mirna befindet, vom Buje und Buzet im Nordwesten bis nach Pazin in den Süden, ist ein heiliger Gral des istrischen gastronomischen Angebots. Sein unwiderstehlicher und dominierender Aphrodisischer Duft und Geschmack gibt ihm die Kraft zur Bereicherung und Abrundung der Gerichte, bereits in der Menge als Gewürz. Je einfacher die Gerichte, desto besser kommt das Trüffelaroma zur Geltung – ob über eine Eierspeise, Nudeln, Risotto, Fisch oder sogar Desserts.

Scampi

Scampi

Škampi Buzara Art

Man braucht 1,5 kg frische Scampi, 100 ml Olivenöl, 2 große frische Tomaten, 2 Knoblauchzehen, 1 Bund frische Petersilie, 1-2 Esslöffel Brotkrumen, 400 ml Weißwein, Frisch gemahlener Pfeffer, Salz Die Scampi waschen. Die Tomaten häuten und würfeln. Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen, Scampi flambieren und danach fein gehackten Knoblauch, die Petersilie, die Brotkrumen und die gewürfelten Tomaten zugeben und 10 Minuten lang kochen lassen. Wein, Salz und Pfeffer nach Geschmack zugeben. Bedeckt weitere 15 Minuten kochen lassen.

Mit frisch gebackenem Brot servieren. Ein Hochgenuss!

Info

Škamp, ein Verwandter von Hummer hat auch im Adriatischem Meer seine Zuflucht gefunden. Der berüchtigter italienischer Dichter Gabriele D´Annunzio hat gerade den Scampi aus „blauen Schlamm der Kvarner Bucht“ als den besten Scampi der Welt gelobt. Dieser Behauptung stimmen fast alle Feinschmecker der Welt zu. Häufig wird erzählt, dass die Kvarner Scampi das Ergebnis einer zufälligen Kreuzung zwischen den einheimischen und anderen Scampi sind, die an den Rümpfen britischer Kriegsschiffe hafteten und auf diese Weise vom Südchinesischen Meer zum Hafen von Rijeka gelangten. Wahrscheinlicher ist eher, dass die heutigen Kvarner Scampi aus Norwegen eingeführt und künstlich an der Adria gezüchtet wurden. Aufgrund des wärmeren und seichteren Gewässers besitzen sie hier eine dünnere Kruste und ihr Fleisch ist zarter und aromatischer. Es gibt mehrere traditionelle Zubereitungen der Kvarner Scampi. Als Appetitanreger werden sie häufig roh, mit einem Schuss Zitronensaft, extranativem Olivenöl mit Toast serviert. Warme Vorspeisen wie z.B. Risottos, istrische Pasta oder traditionelle „Pljukanci“ schmecken mit dem zarten, weichen Scampifleisch hervorragend. Als Hauptspeise werden die Scampi als „Buzara“-Eintopf, einem an der Adria sehr bekannten Gericht aus Meeresfrüchten, zubereitet. Der Buzara-Eintopf betont nicht nur das natürliche Aroma, sondern auch den Duft der Kvarner Scampi. Dies ist das beliebteste Gericht der Kvarner Küste. Die Zubereitung ist sehr einfach und das Gericht ist für den Verzehr an einem warmen Sommerabend am Strand perfekt!

Miesmuscheln Dagnje

Miesmuscheln Dagnje

Zutaten

  • 1 kg Miesmuscheln
  • 4-5 Knoblauchzehen
  • 1 kleineres Bund frischer Petersilie
  • 150 ml Weißwein
  • Olivenöl
  • Semmelbrösel

An der Westküste der Halbinsel Istrien, in Limski Fjord und im Suddalmatien im Ston bei Dubrovnik, werden die köstlichsten Muscheln gefangen. Dies ist eine Tradition, die bis in die Antike reicht. Auch wenn Muscheln eine saisonale Köstlichkeit sind, die man hauptsächlich im „R“ Monaten in Deutschsprachigem Raum genießt, Kroaten essen sie da ganze Jahr und auf verschiedene Art und Weise zubereiten: nach „Buzara Art“ in Kombination mit Pasta und Risotto, gegrillt oder in Wein gekocht mit klassischen Zutaten wie Knoblauch und Petersilie.

Eine traditionelle Art wie Muscheln in Istrien zubereitet werden, ist nach „Buzara Art“, was an klassische französische gekochte Miesmuscheln erinnert. Die Muscheln werden mit Olivenöl, Weißwein, Knoblauch, Semmelbrösel und frischen aromatischen Kräutern gekocht.

Dagnje na buzaru oder gedämpfte Muscheln in Weißwein mit Knoblauch und Petersilie ist absolut die einfachste Art, Muscheln zuzubereiten, und vielleicht auch die leckerste. Wenn Weißwein nicht Ihr Ding ist, können Sie auch roten verwenden. Genießen Sie dieses einfache Weißwein-Buzara-Rezept!

„Miesmuscheln nach weiße Buzara Art“

Zuerst die Miesmuscheln säubern. In kaltem Wasser und mit einer sauberen Bürste abschaben und den „Bart“ entfernen. Nach dem Abschaben, in kaltem Wasser spülen und in einer zugedeckten Schüssel in den Kühlschrank stellen, während die „Buzara“ zubereitet wird.

Den Boden einer großen Pfanne mit Olivenöl bedecken und Knoblauch hinzugeben. Den Knoblauch langsam garen, bevor die Petersilie und Miesmuscheln hinzugegeben werden. Die Pfanne zudecken, damit sich die Miesmuscheln öffnen, ab und zu umrühren. Wenn sich die Miesmuscheln anfangen zu öffnen, Weißwein hinzugeben, alles zusammen umrühren und zum Kochen bringen. Danach die Muscheln zur Seite schieben, um in der Mitte der Pfanne das Semmelbrösel hinzufügen. Das Semmelbrösel langsam in der Mitte anbraten und danach mit den Miesmuscheln verrühren. Ab und zu umrühren und warten bis alle Muscheln geöffnet sind, danach vom Herd nehmen und servieren!

powered by web-mobile